Skip to main content

Smoothie-Bowl

Mit Smoothies oder einer Smoothie-Bowl gesund in den Tag starten

Die wichtigste Mahlzeit des Tages wandelt ihr Gesicht. Gab es früher Brot oder Brötchen zum Frühstück, gibt es heute Smoothies und Müslis. Das neue Frühstück muss den Anforderungen des täglichen Stresses entsprechen, gesund muss es sein, gut aussehen und leckere Komponenten enthalten. Diese Ansprüche in einem Müsli oder ein Smoothie-Bowl zu verarbeiten, fällt vielen Nutzern nicht leicht. Speziell die gesundheitlichen Aspekte verunsichern sie. Mit den richtigen Zutaten ist die Smoothie-Bowl ebenso ein perfektes Frühstück zum Abnehmen.

 

Was gehört in ein gesundes Frühstück von heute?

Zu den wichtigsten Komponenten in einer Smoothie-Bowl gehören, wie beim Smoothie:

  • Früchte und/oder Obst
  • Superfood Samen
  • Joghurt
  • Milch
  • Getreideflocken.

Der Unterschied zum Smoothie besteht in der Verarbeitung der Früchte. Bei der Smoothie-Bowl sind sie geschnitten und nicht püriert. In den Früchten stecken viele Vitamine und Mineralstoffe, durch das Kauen regen wir den Speichelfluss an und trainieren unsere Kaumuskulatur.

Joghurt und Milch zählen, je nach Geschmack, zu den Grundlagen einer gesunden Smoothie-Bowl. Sie enthalten viel Kalzium und wichtige Proteine, die unsere Knochen unterstützen und mehr Energie verleihen.

Getreideflocken regen ebenfalls den Speichelfluss an und fordern unsere Kaumuskulatur zu intensiverer Aktivität heraus. Getreide enthält ebenfalls viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die unserer Gesundheit zuträglich sind.

Damit die Smoothie-Bowl ein appetitlicheres Aussehen erhält, eignet sich ein Topping aus Superfood, wie gemahlenem oder geschrotetem Leinsamen oder Chia-Samen. Beide Superfoods spenden uns wertvolle Energie und einen extra Schuss Ballaststoffe und Kalzium.

Wer sich dann noch einen leckeren Smoothie gönnt, der viele, wertvolle Vitamine und hochwertiges Eiweiß enthält verfügt für den Tag über viele Energie und fördert sein Immunsystem.

Welche Zutaten gehören in eine Smoothie-Bowl?

Von den Bausteinen her, gehört Milch und Joghurt zu den Grundlagen für eine gesunde Smoothie-Bowl. Bei den Früchten und den verschiedenen Obstsorten spielen der eigene Geschmack und ihre Inhaltsstoffe eine große Rolle. Die Smoothie-Bowl darf nicht zu einem ungeliebten Frühstück mutieren, sondern muss seinem Nutzer schmecken. Zur Auswahl stehen verschiedene Varianten wie beispielsweise:

  • verschiedene Früchte wie, Zitronen(-saft), Orangen(-saft), Kiwi, Pampelmuse oder Äpfel, Birnen, Papaya und/oder Mango. An Früchten herrscht heutzutage kein Mangel und stetig ausgefallenere, exotischere, finden, aufgrund ihrer Inhalte, mehr Freunde, wie die Acaibeere oder die Aronia. Himbeeren, Heidelbeeren und andere, einheimische Früchte erfüllen in vielen Fällen dieselben Anforderungen, erweisen sich allerdings als weniger trendig. Aufgeschnitten und in Scheiben oder Würfel geteilt sehen sie gut in der Smoothie-Bowl aus und kitzeln die Geschmacksnerven. Ihre gesundheitlichen Vorteile zeigen sich anhand ihrer vielen Vitamine, die sich in der Smoothie-Bowl gut kombinieren lassen.
  • Beim Getreide und/oder den Getreideflocken stehen Haferflocken in kernig oder fein, Gerstenflocken, Maisflocken und Weizenflocken oder Weizenkleie im Augenblick hoch im Kurs. Sie lassen sich leicht unter Milch und Joghurt mischen und geben der Smoothie-Bowl eine festere Konsistenz.
  • Eiweißpulver, erhöht die schnelle Verfügbarkeit von Energie und enthält viele Eiweiße, die der Muskulatur und den Knochen dienlich sind.
  • Als Topping stellen sich gemahlene Chia-Samen und/oder Leinsamen in den Vordergrund. Zu Pulver gemahlen oder als Körner auf die Smoothie-Bowl gegeben verleihen sie ihr ein appetitlicheres Aussehen und machen Lust auf mehr. Der Fantasie sind beim Aufstreuen keine Grenzen gesetzt und eine Blume oder ein Herz aus Pulver oder Samen erfreuen jedes Auge.

Wie stelle ich einen leckeren Smoothie her?

Wichtig am Smoothie ist, dass er flüssig sein muss. Joghurt oder Milch muss er nicht in jedem Fall enthalten und Getreideflocken gehören ebenfalls, definitiv nicht in jeden Smoothie hinein. Sein Hauptaugenmerk liegt auf den Vitaminen und der schnellen Verfügbarkeit von Energie. Auf Zucker zu verzichten erweist sich bei einem Smoothie, ebenso wie bei einer Smoothie-Bowl, als besonders wichtig.

Für die Süße zeigen sich die verschiedenen Früchte verantwortlich. Wer es süßer mag, stellt Früchte zusammen, die von sich aus, viel Süße mitbringen, wie beispielsweise:

  • Heidelbeeren
  • Kirschen
  • verschiedene Apfelsorten
  • Birnen
  • Bananen

Diese Früchte verfügen über einen hohen Gehalt an Kohlenhydrate und natürlichem Zucker, der Fructose. Damit ein zu viel an Fructose nicht zu dem gefürchteten Sodbrennen führt, eignet sich das Hinzusetzen von Milch, Trinkjoghurt oder Buttermilch.

Alle Früchte lassen sich leicht in einem Mixer pürieren, bis sich das Fruchtfleisch im Saft auflöst. Während des Pürierens lassen sich die Milch oder der Trinkjoghurt nach und nach hinzugießen und es entsteht ein leckeres Mixgetränk.

In ein Glas gefüllt und mit einem Stückchen Erdbeere und einem Minzblatt versehen erfüllt dieser Smoothie alle Ansprüche. Er spendet Energie, sieht nett aus und erweist sich als äußerst schmackhaft.

Ein, auf diese Weise, zusammengestelltes Frühstück erfordert einen gewissen Zeitaufwand, bringt seinen Nutzer aber auf Trab und gut durch den Tag.

 

 

Das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages

Die wichtigste Mahlzeit des Tages hat nicht ausgedient. Sie erhielt ein neues Gewand und nimmt mehr Rücksicht auf die gesundheitlichen Aspekte. Das Frühstück, beliebter als jemals zuvor und gehaltvoller, gesünder, als bisher angenommen erweist es sich als schick und trendig.

Empfehlenswert und die Energie steigernd erlebt es einen neuen Aufschwung mit vielen positiven Effekten für den Nutzer.


Ähnliche Beiträge