Skip to main content

5 Tipps zum Abnehmen ohne Hunger

Abnehmen ohne Hunger – das wünscht man sich von jeder Diät. Ist das ein realistischer Wunsch oder gehört zum Abnehmen der Hunger einfach dazu? Wir klären auf.

Im Rahmen einer erfolgreichen Diät darf kein Hunger aufkommen!

Wer kennt das Problem nicht? Alles ist gut geplant! Die Ideen für die neue Diät müssen ein voller Erfolg werden, denn der erste Tag läuft richtig gut an. Das Erfolgsgefühl der Gewichtsabnahme breitet sich aus.

Am nächsten Tag erfolgt dann direkt der Gang zur Waage, mit knurrendem Magen stellen dann die meisten Diätwilligen fest, dass sich der Zeiger der Waage keinen Millimeter bewegt hat. Warum dann eigentlich nach weiter hungern, denn bisher hat es noch nichts gebracht.

Tipps zum Abnehmen ohne Hunger

Tipps zum Abnehmen ohne Hunger

Die Gedanken an die nächsten Leckereien wie Schokolade, Chips und Co. sind direkt im Kopf. Sie breiten sich dort rasend schnell aus, bis sie das komplette Gehirn lahmgelegt haben.

Der imaginäre Geschmack der Süßigkeiten sorgt schon dafür, dass das Wasser im Munde zusammenläuft. Nun wird der Beginn der Diät direkt auf den nächsten Tag verschoben, warum soll schon heute die Schinderei beginnen?

Den Teufelskreis durchbrechen

Dieses ist ein Teufelskreis, in dem sich die Abnehmwilligen schnell befinden. Sobald der Hunger von den Gedanken Besitz ergriffen hat, sind die klaren Vorsätze weggeblasen. Alles dreht sich nur noch um den knurrenden Magen und die leckeren Süßigkeiten, die den Magen und seine Gelüste befriedigen sollen.

Der wichtigste Tipp für eine erfolgreiche Diät scheint daher zu sein, immer ordentlich satt zu sein, damit der Magen nicht permanent an das Gehirn meldet, das er essen möchte.

Satt sein und abnehmen klingt allerdings erstmal wie ein Widerspruch. Wie lässt sich es dennoch schaffen, den Magen zu befriedigen und die Kilos los zu werden?

1. Der Magen braucht Arbeit

Es ist wichtig, dass der Magen mit genügend pflanzlichen Ballaststoffen gefüllt ist. Hierzu kann man am besten reichlich Gemüse und Salat in jeglicher Form zu sich nehmen. Auch Obst sollte unbedingt auf dem Speiseplan stehen. Immer so viel von Gemüse und Salat essen bis man wirklich komplett gesättigt ist. Wenn der Magen mit der Verdauung beschäftigt ist, dann kommt nicht direkt wieder das Hungergefühl auf.

2. Heißhungerattacken gar nicht erst entstehen lassen

Der Insulinspiegel im Blut sollte konstant aufrecht gehalten werden, denn wenn er absinkt, drohen wahre Fressanfälle, die mit Süßigkeiten oder anderen ungesunden Lebensmittel befriedigt werden. Es ist wichtig, dass Obst, welches Fruchtzucker enthält, täglich in den Speiseplan integriert werden.

Des Weiteren sollte man in Maßen gute Kohlenhydrate zu sich nehmen, denn auch diese bremsen Heißhungerattacken. Zu den guten Kohlenhydraten zählen Kartoffeln, Naturreis sowie Vollkornbrot und Vollkornnudeln.

An einem Tag in der Woche sollte sich ein Nahrungsmittel gegönnt werden, auf das seit Beginn der Diät richtig Appetit besteht. Natürlich nur in kleinen Mengen!

3. Zuckerfallen und ungesunde Nahrungszusätze meiden

Fertigprodukte enthalten generell viel Zucker und Geschmacksverstärker, sie sollen schließlich gut schmecken, damit sie auch wieder gekauft werden.

Diese Nahrungszusätze sorgen dafür, dass der Hunger anstatt gestillt wird, nur noch größer wird. Es ist daher für einen Diäterfolg wichtig, wenn es eben möglich ist, frisch und gesund zu kochen. Gemeinsames Kochen kann gerade in der Familie viel Freude bereiten und ansprechender sein als nur Fertiggerichte auf zu wärmen. Der Kreativität sind beim Kochen keine Grenzen gesetzt und es kann viel Neues ausprobiert werden.

4. Kalorien zählen

Es klingt banal, aber das zählen von Kalorien sorgt für einen guten Überblick über die aufgenommene Nahrung. Kalorienlimits sorgen dafür, dass jeden Tag nicht Unmengen an unnötigen Kalorien aufgenommen werden. Es ist aber zu beachten, dass sich realistische Kalorienziele gesetzt werden.

5. Bonuspunkte durch Sport sammeln

Jeden Tag ein wenig Sport, die Bewegung in den Alltag integrieren, viele Spaziergänge an der frischen Luft sorgen insgesamt dafür, dass der Körper sich fitter fühlt und zusätzliche Energie verbrennt. Wer am Tag viel zusätzliche Energie abgibt, darf sich dann auch mal als Bonus etwas Schmackhaftes gönnen.


Ähnliche Beiträge